KENZO
Outlet
Sale bis zu –67%

Die erste Boutique des japanischen Modedesigners Kenzo Takada trug den Namen Jungle Jap, da sich die Inneneinrichtung von anderen Boutiquen durch exzentrische Dschungel Tapeten abhob. Die Abkürzung Jungle Jap, für Jungle Japonaise, ergab sowohl im französischen (Japanischer Dschungel) als auch im englischen einen Sinn (Dschungel-Japse).

KENZO Sale für Damen und Herren

KENZO ist der Inbegriff für hochpreisige Prêt-à-porter-Mode, Accessoires und Parfüm für Damen und Herren. KENZO wurde durch seine Parfümkreationen und seiner farbenfrohen Mode, mit unkonventionellen Materialkombinationen und folkloristischen Ethno-Muster, bekannt - siehe KENZO Sale. Legendär ist eine Patchwork-Tunika, die von der Modezeitschrift ELLE auf dem Titel präsentiert wurde. Neuerdings gehört eine KENZO Sale Kollektion für Kinder, eine KENZO Home-Kollektion mit Inneneinrichtungs-Gegenständen, eine Streetwear Kollektion mit bestickten Baseballkappen, und Oberteilen mit großem KENZO-Schriftzug, die man im KENZO Outlet findet.

Beste Preise im Kenzo Outlet

Kenzo Takada ein japanischer Modedesigner ging 1965 nach Paris, um hier für verschiedene Modehersteller zu arbeiten. 1970 gründete er mit einem Geschäftspartner zusammen sein eigenes Label Jungle Jap. Zu Zeiten als Modenschauen vornehmlich für Haute Couture Mode abgehalten wurden, präsentierte er die erste Prêt-à-porter-Modenschau für Damenmode. Anfang der 1970er Jahre mussten wiederholt Modeschauen von Takada Kenzo abgebrochen werden, weil der Andrang zu groß war. Ende der 1970er Jahre hielt Kenzo eines seiner spektakulären Events in einem Zirkuszelt ab, unter dessen Kuppel er zum Schlussapplaus auf einem Elefanten einritt. Ab 1980 firmierte das Unternehmen unter dem Namen KENZO bzw. Kenzo S.A. 1983 wurde die KENZO Herrenmode - KENZO Outlet und 1988 die KENZO Parfums eingeführt. 1993 wurde KENZO von dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH für über 70 Millionen Euro aufgekauft und noch bis 1999 von Takada geführt. 1996 - 2006 verkaufte Renault einen von Kenzo gestalteten Twingo. 2016 wurde eine 96-teilige KENZO-Kollektion für H&M zu erschwinglichen Preisen lanciert. Produkte von KENZO findet man im KENZO Outlet.
Live Instagram Feed: @kenzo

Weitere Sales

Alle Sales
Die erste Boutique des japanischen Modedesigners Kenzo Takada trug den Namen Jungle Jap, da sich die Inneneinrichtung von anderen Boutiquen durch exzentrische Dschungel Tapeten abhob. Die Abkürzung Jungle Jap, für Jungle Japonaise, ergab sowohl im französischen (Japanischer Dschungel) als auch im englischen einen Sinn (Dschungel-Japse).

KENZO Sale für Damen und Herren

KENZO ist der Inbegriff für hochpreisige Prêt-à-porter-Mode, Accessoires und Parfüm für Damen und Herren. KENZO wurde durch seine Parfümkreationen und seiner farbenfrohen Mode, mit unkonventionellen Materialkombinationen und folkloristischen Ethno-Muster, bekannt - siehe KENZO Sale. Legendär ist eine Patchwork-Tunika, die von der Modezeitschrift ELLE auf dem Titel präsentiert wurde. Neuerdings gehört eine KENZO Sale Kollektion für Kinder, eine KENZO Home-Kollektion mit Inneneinrichtungs-Gegenständen, eine Streetwear Kollektion mit bestickten Baseballkappen, und Oberteilen mit großem KENZO-Schriftzug, die man im KENZO Outlet findet.

Beste Preise im Kenzo Outlet

Kenzo Takada ein japanischer Modedesigner ging 1965 nach Paris, um hier für verschiedene Modehersteller zu arbeiten. 1970 gründete er mit einem Geschäftspartner zusammen sein eigenes Label Jungle Jap. Zu Zeiten als Modenschauen vornehmlich für Haute Couture Mode abgehalten wurden, präsentierte er die erste Prêt-à-porter-Modenschau für Damenmode. Anfang der 1970er Jahre mussten wiederholt Modeschauen von Takada Kenzo abgebrochen werden, weil der Andrang zu groß war. Ende der 1970er Jahre hielt Kenzo eines seiner spektakulären Events in einem Zirkuszelt ab, unter dessen Kuppel er zum Schlussapplaus auf einem Elefanten einritt. Ab 1980 firmierte das Unternehmen unter dem Namen KENZO bzw. Kenzo S.A. 1983 wurde die KENZO Herrenmode - KENZO Outlet und 1988 die KENZO Parfums eingeführt. 1993 wurde KENZO von dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH für über 70 Millionen Euro aufgekauft und noch bis 1999 von Takada geführt. 1996 - 2006 verkaufte Renault einen von Kenzo gestalteten Twingo. 2016 wurde eine 96-teilige KENZO-Kollektion für H&M zu erschwinglichen Preisen lanciert. Produkte von KENZO findet man im KENZO Outlet.